Linolschnitt


Der Flamenco an sich ist schon eine sehr kräftige und energetische Form sich tänzerisch auszudrücken, die Farruca setzt auf jedenfall noch eins oben drauf. Deshalb hab ich hier seit langem mal wieder zu den Messern für den Linolschnitt gegriffen, denn diese Art der Visualisierung passt auf jeden Fall zum markanten Stil der Farruca.

Diese Illustration ist zum Thema Farruca entstanden, einem speziellen Flamencotanzstil
Die Farruca kommt ursprünglich aus Galizien und heißt übersetzt »draufgängerisch«. Das sagt schon einiges über diesen Tanz aus, der ursprünglich nur von Männern getanzt wurde. Frauen tanzen diesen Stil bis heute meist in Hosen. Die expressive Natur des Tanzes gibt der Farruca zusammen mit der ungewöhnlichen Begleitung durch Cello und Geige eine sehr persönliche Note.

Aus ‚El Duende – Takt und Gefühl für TänzerInnen‘ von Franziska Sörgel